Winterschlaf

Tiere, die bei der winterlichen Kälte ihre Körpertemperatur aufrecht erhalten können, fallen nicht in Winterschlaf sondern halten lediglich Winterruhe. Dazu zählen das Eichhörnchen, der Dachs, der Waschbär und der Braunbär.

Tiere, die bei der winterlichen Kälte ihre Körpertemperatur aufrecht erhalten können, fallen nicht in Winterschlaf sondern halten lediglich Winterruhe.

Dazu zählen das Eichhörnchen, der Dachs, der Waschbär und der Braunbär.

Dabei wechseln sich lange Schlafphasen mit Zeiten der Nahrungssuche ab.

Das Eichhörnchen legt sich für den Winter Nahrungsreserven an und ist außerhalb seines Kobels, seinem runden Winternest, anzutreffen, wenn es versucht, seine Verstecke wiederzufinden. Es hat ein schlechtes Gedächtnis und merkt sich seine Verstecke nicht. Es findet sie mehr oder weniger mit Glück und der Überlegung, wo man die Nahrung wohl am besten verstecken könnte. Deshalb zählt es auch zu den natürlichen Aufforstern für Kastanien, Nüsse & Co.

Erfahre diese und andere interessante Dinge zu unseren Wildtieren in unseren Basiskursen (auf Anfrage).

Das könnte Sie auch interessieren.

Ein Jagdhut mit einer kleinen Anstecknadel in Form eines Fuchses sowie ein kleiner angesteckter Ast

Plädoyer für die Hobbyjagd

Leidenschaft für Natur und handwerkliche Lebensmittel: Warum es eine gute Entwicklung ist, dass immer mehr Menschen die Jagdkarte haben.

" "

Das Murmeltier

Murmeltiere werden auch Mankei, Murmelen und von den Schweizern auch Munggen genannt. Das männliche Murmeltier wird Bär, das Muttertier Katze

" "

Die Gams

Die Gams (Rupicapra rupicapra) zählt mit ihren Hörnern, den bis zu 25 cm langen „Gamskrucken“, und ihrem markanten gestreiften Gesicht

" "

Der europäische Biber

Der Biber beeindruckt uns vor allem durch seine folgenden Eigenschaften: Er ist das größte Nagetier Europas und kann eine Kopf-Rumpf-Länge